Der Tagesspiegel : Mann aus Togo in Frankfurt überfallen Stadt entschuldigt sich beim Opfer

Sechs Verdächtige festgenommen

-

Frankfurt (Oder). Ein 27jähriger Mann aus Togo ist am gestrigen Freitag in Frankfurt (Oder) von einer sechsköpfigen Gruppe überfallen und geschlagen worden. Die Tatverdächtigen im Alter von 20 bis 27 Jahren attackierten den Ausländer in einem Linienbus und stiegen danach aus, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Gruppe, zu der auch zwei Frauen gehörten, wurde vorläufig festgenommen. Im Namen der Stadt Frankfurt entschuldigte sich Oberbürgermeister Martin Patzelt (CDU) für die Tat bei dem Opfer.

Zum Motiv des Übergriffs konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Das Opfer wurde im Gesicht verletzt und muss stationär behandelt werden. „Ich bin zutiefst bestürzt und betroffen, dass sich nach langer Zeit offensichtlich leider wieder ein Akt der Fremdenfeindlichkeit in unserer Stadt ereignet hat“, sagte Patzelt, der den Togolesen im Krankenhaus besuchte. „Die übergroße Mehrheit unserer Frankfurterinnen und Frankfurter verabscheut und verurteilt den Übergriff.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben