Der Tagesspiegel : Marfan-Zentrum für Patienten mit seltener Krankheit

Sie haben oft Spinnenfinger, Schlotterlinsen und eine stark aufgedehnte Aorta, die aufreißen kann. Patienten mit diesen Leiden haben die sehr seltene Bindegewebs-Krankheit Marfan- Syndrom.

Berlin (dpa/bb)Sie haben oft Spinnenfinger, Schlotterlinsen und eine stark aufgedehnte Aorta, die aufreißen kann. Patienten mit diesen Leiden haben die sehr seltene Bindegewebs-Krankheit Marfan- Syndrom. Um ihnen besser helfen zu können, haben sich Spezialisten der Charité und des Deutschen Herzzentrums Berlin (DHZB) zusammengetan und eine Marfan-Ambulanz gegründet. Prof. Roland Hetzer sagte am Mittwoch bei der Vorstellung in Berlin, an dem Zentrum sei eine Reihe von Spezialisten konzentriert, die die Patienten mit der seltenen Krankheit aus einer Hand ambulant betreuen. Bundesweit sind Schätzungen zufolge 16 000 Menschen von dem Gen-Defekt betroffen.