MARKUS DRÖGE : Mann der Praxis

275941_0_a00b2383.jpg
M. Dröge

Seit über zwanzig Jahren arbeitet Markus Dröge als Gemeindepfarrer, dazu in verschiedenen Leitungsfunktionen in der Rheinischen Landeskirche. Seit 2004 führt er als Superintendent den Kirchenkreis Koblenz mit rund 86 000 Protestanten. Dröge kennt die Sorgen und Wünschen der Menschen gut, zumal er auch als Familientherapeut tätig ist. Bei seinem Vorstellungsgottesdienst in der Berliner Marienkirche betonte er, dass Christsein für ihn bedeute zu helfen. Die Kirche müsse diakonisch präsent sein und Missstände anprangern. Gleichzeitig legt er großen Wert auf die Spiritualität der kirchlichen Mitarbeiter. Nur so könne die Kirche Vertrauen gewinnen und Mitglieder. Der 54-jährige promovierte Theologe wuchs in Washington, Bonn, Paris und Brüssel auf. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. clk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben