Der Tagesspiegel : Mars und Musen vor der Orangerie

"Preußen - Krieg - Frieden" Thema der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci 1998 POTSDAM (beke).Das Thema der diesjährigen "Musikfestspiele Potsdam Sanssouci" vom 5.bis 21.Juni verbindet Mars und Musen: "Preußen - Krieg - Frieden".Mit 33 Konzerten und Opernvorstellungen, 20 Vorträgen und kulturhistorischen Spaziergängen soll der unzähligen Jubiläen des Jahres 1998 gedacht werden.Marsch- und Militärmusik, französische Barockmusik und geistliche Lieder beherrschen das Programm.Erstmals bewegen sich die Musikfestspiele auch "übers Land".Die geplanten drei Exkursionen führen an historische Schauplätze und verknüpfen touristische Besichtigungsprogramme mit Literatur und Musik.So steht die "Preußische Exkursion" am 7.Juni unter dem Motto "Wanderungen mit Theodor Fontane".Ziel des Sonderbusses: Schloß Tamsel-Dabroszyn in Polen.Das Wandern wird für die Teilnehmer nur akustisch stattfinden - im Schloß ist eine Lesung aus den "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" geplant, begleitet von Musik des 18.Jahrhunderts.An die Befreiungskriege gegen Napoleon vor 185 Jahren soll die zweite "Preußische Exkursion" am 13.Juni nach Löwenberg erinnern.Anläßlich 350 Jahre Westfälischer Frieden findet am 20.Juni ein Ausflug zu Schauplätzen erfolgreicher Schlachten statt.Ein Programmschwerpunkt ist der Beziehung zwischen Preußen und Rußland gewidmet.Lieder und Romanzen aus dem Rußland des 19.Jahrhunderts singt der Tenor Sergej Larin am 7.Juni im Orangerieschloß Sanssouci.Die Moskauer Kammerakademie spielt hier am 20.Juni "Musik am russischen Zarenhof".Einen Höhepunkt dieser Reihe stellen die "Getanzten Kostbarkeiten" am 5.und 6.Juni dar: Vor der romantischen Kulisse des Orangerieschlosses wird das Kirowballett des Marinsky-Theaters aus St.Petersburg auftreten.Da Open-air-Aufführungen in den letzten Jahren Publikumsrenner waren, haben die Organisatoren diesmal ihr Angebot erweitert: Zum Mondschein-Fest lädt am 6.Juni die Big Band des Filmorchesters Babelsberg, ein Live-Konzert zum Stummfilm "Intolerance" wird am 13.Juni stattfinden.Veranstaltungsort ist beide Male der Neue Markt Potsdam.Karten können beim Büro der Musikfestspiele (Telefon 0331-29 38 66) und bei allen Vorverkaufsstellen mit CTS-Anschluß ab dem 9.März vorbestellt werden.Der Kartenverkauf beginnt am 11.Mai.Die Tickets für Konzerte und Musiktheater kosten zwischen 11 und 64 Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben