29.09.2011 09:11 Uhr

Die Geschichte der Berliner Stadtautobahnen

Ein Dauerläufer: Beton und Asphalt. Vom Autobahndreieck Neukölln soll die A 100 nach Norden abknicken – ein von Anfang an umstrittenes Projekt. Bei Beginn des Stadtautobahn-Baus in den 50er und 60er Jahren war jeder neu eröffnete Abschnitt begeistert gefeiert worden.

Foto: Kai-Uwe Heinrich

Autobahn-Verlängerung CDU will das Volk zu A 100 befragen

Die CDU will die Berliner über den Weiterbau der Autobahn 100 entscheiden lassen – mit einer Volksbefragung. Die Abstimmung soll parallel zur Wahl 2011 stattfinden. FDP und Grüne sehen dafür keine rechtliche Grundlage. Von Fatina Keilani mehr