25.02.2016 17:16 Uhr

Ein Abend, an dem es um die Medien ging

Der Verein Quartier Bayerischer Platz lud ins Café Haberland zur Diskussion über "Widerstand – Zivilcourage – Medien. Was tun damit die Demokratie nicht krank wird?" Im Untertitel zu diesem großen Thema wurde konkreter worum es an dem Abend gehen sollte: "Medien sind unerlässliche Partner. Sie haben eine 'Wächterfunktion'- sollen glaubwürdig, zuverlässig,fachlich kompetent sein, sich um Transparenz und Aufklärung bemühen." Aber tun sie das auch? Aktuelle Umfragen deuten auf einen massiven Vertrauensverlust hin. Die frühere Berliner Senatorin und jetzige zweite Vorsitzende des Quartiervereins stellte das Café und die ehrenamtlich betreute Ausstellung über die jüdisch geprägte Geschichte des Bayerischen Viertels vor. Und schuf damit auch den historischen Zusammenhang für das Thema des Abends: Birgt der Vertrauensverlust in die Medien Gefahren für die Demokratie in Deutschland, die sich nach dem Grauen der Nazi-Diktatur doch jahrzehntelang als stabil erwiesen hat?

 

Kultur im Bayerischen Viertel Das literarische Parkett: Salons, Lesungen, Gespräche im Kiez

Im Kiez der Literaten, dem Bayerischen Viertel, werden vielerorts Lesungen, Salons und Diskussionen veranstaltet. Ein Überblick mit vielen Links. Von Markus Hesselmann mehr