05.05.2013 21:04 Uhr

Es war einmal der Spätzle-Streit

Rückblende in den Mai 2013: Der Berliner Schwaben-Krieg hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Unbekannte hatten in der Nacht zum Samstag auf eine Hauswand in der Nähe der jüdischen Synagoge in der Rykestraße mit blauer Farbe geschrieben: „Kauft nicht bei Schwab'n“ - ein Boykottaufruf, der an den Anfang der Judenpogrome der Nationalsozialisten erinnert.

Foto: dpa

Bärbel Stolz und der Schwabenhass in Prenzlauer Berg Die „Ur“-Prenzlschwäbin und ihr Video

Berlin und die Schwaben – das ist wahrlich kein einfaches Miteinander. Als "Prenzlschwäbin" hat Schauspielerin Bärbel Stolz einen Hit im Internet gelandet. Aber was denkt die Macherin selbst über das Leben im Kiez? Von Robert Klages mehr