14.12.2010 10:43 Uhr

Willkommen in Rest-Berlin

Nicht Ost-, nicht West-, sondern Rest-Berlin. Seit 20 Jahren wird Berlin abgerissen, aufgebaut, saniert, neu erfunden. Mit jedem Bauvorhaben verschwinden Brachen, Baulücken, Brandwände, schmucklose Alt- und Plattenbauten, die über Jahrzehnte das Stadtbild geprägt haben. Der Architekturfotograf Andreas Muhs (www.muhs.de) dokumentiert seit 2009 in der Serie "Rest-Berlin" diese Orte und Symbole. Mitte, Rosenthaler Straße, 2010.

Foto: Andreas Muhs

Freiräume in der Stadt Brachen für alle!

Die Freiheit der Fläche wird in der Berliner Politik nicht geschätzt – dabei könnte man sich hier etwas trauen. Statt alles zuzubauen, sollten Aktionsräume bewahrt werden. Die Bürger haben die besten Ideen für kreative Zwischennutzungen. Von Werner van Bebber mehr