25.06.2013 14:19 Uhr

Zeugnisse der Luftbrücke

Am 24. Juni 1948 kappten die Sowjets unter Staatschef Josef Stalin alle Straßen-, Eisenbahn- und Wasserverbindungen zu den drei Westsektoren der Stadt. Sie reagierten damit auf die westdeutsche Währungsreform, die gegen den Willen der Sowjets auch auf West-Berlin übertragen wurde. Nur zwei Tage später antworteten die West-Alliierten mit der Luftbrücke, der bedeutendsten und größten humanitären Luftoperation aller Zeiten.

Foto: afp

Die Tagesspiegel-Standorte Auferstanden aus Ruinen

Der Tagesspiegel ist herumgekommen in Berlin: vom Ullstein-Haus in Tempelhof über die Potsdamer Straße bis zum Askanischen Platz, wo es heute viel Platz auch für die Leser gibt. Von Bernd Matthies mehr