27.04.2016 09:34 Uhr

Fabrikruinen an der Müggelspree

Am Ufer der Müggelspree nördlich der Köpenicker Altstadt liegt ein großes, stark verfallenes Industriegebiet. Die Hallen und zwei vierstöckige Fabrikgebäude waren Teil des IKA Kabelwerks Köpenick, ein ehemals volkseigener Betrieb. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie uns Ihre Bilder von Berliner Ruinen an leserbilder@tagesspiegel.de. - Foto: silent-moments photography

silent-moments photography

Neues Leben in Oberschöneweide Industriehallen zu Studentenwohnungen

In das Gebäude der Arbeiterwohlfahrt in der früheren Elektropolis sollen Studenten einziehen. Auch die alte AEG-Stadt und die ehemalige Akkumulatorenfabrik Oberspree werden weiterentwickelt. Von Reinhart Bünger, Bernd Röder mehr