22.02.2017 15:40 Uhr

Historischer Wedding

Leben "Uff'm Wedding" und rund um die "Plumpe" - das ehemalige Hertha-Stadion - am Gesundbrunnen. Ralf Schmiedecke hat in seinem Buch "Wedding -Mitten in Berlin" mehr als 200 historische Bilder gesammelt. Ein Auszug. Hier: Der Nettelbeckplatz von der Pankstraße aus gesehen im Jahr im ersten Kriegsjahr 1939.

Die Bezeichnung "Auf dem Wedding" wurde am 22. Mai 1251 erstmals in den Urkunden der Marktgrafen Johann I. und Otto III. des Berliner Stadtbuches erwähnt. Der Stadtteil entstand nämlich ausgehend vom herrschaftlichen Gut des Ritters Rudolphe von Wedding nebst dem früh verlassenen Dorf Wedding an der Panke auf der Höhe der heutigen Weddingstraße Ecke Reinickendorfer Straße.

Foto: Ralf Schmiedecke

Adolf Hitler 1928 in Berlin Braune Hemden, die Demokratie verabscheuen

Adolf Hitler hält erstmals eine vielbeachtete Rede in Berlin. 16.000 Menschen hören ihm im Sportpalast in Schöneberg zu. Ein fiktiver Bericht vom 17. November 1928. Von Sabine Beikler mehr