10.10.2016 17:17 Uhr

Kongress gegen Homophobie im Fußball

Auf der ersten Football Pride Week in Berlin schaute auch Fußballprofi Roman Neustädter vorbei. Der ehemalige Schalke-Spieler hatte im Januar klar Stellung gegen homophobe und rassistische Beleidigungen in den Sozialen Netzwerken bezogen.

Foto: Netzwerk "Fußballfans gegen Homophobie"

Homofeindlichkeit im Fußball "Viele Vereine wollen sich nicht mit Homophobie auseinandersetzen"

Football Pride Week in Berlin: Die Organisatoren Christian Rudolph und Conrad Lippert über Homophobie im Fußball, desinteressierte Vereine, Benachteiligung im Frauenfußball und die WM in Russland. Von Jana Demnitz mehr