15.10.2017 12:13 Uhr

Chinesische Porträtmalerei aus 600 Jahren

Unbekannter Maler, Porträt eines Militäroffiziers und seiner Frau, Qing-Dynastie, 18.–19. Jh., Hängerolle, Tusche und Farben auf Seide, Royal Ontario Museum, Toronto, George Crofts Collection. Courtesy of the Royal Ontario Museum. Die Ausstellung "Gesichter Chinas. Porträtmalerei der Ming- und Quing-Dynastie (1368-1912)" mit mehr als hundert meist in Deutschland noch nie gezeigten Bildern ist bis zum 07.01.2018 am Kulturforum Berlin zu sehen.

© ROM, Foto: Brian Boyle, MPA, FPPO

„Gesichter Chinas“ im Berliner Kulturforum Der Kaiser mit dem Kirschblütenzweig

Faszinierende Porträtmalerei: Die Ausstellung „Gesichter Chinas“ im Berliner Kulturforum ermöglicht einen tiefen Einblick in die chinesische Kultur. Von Rolf Brockschmidt mehr