04.11.2012 17:18 Uhr

Berliner machen sich gegen Rassismus stark

Anlässlich eines bundesweiten Aktionstages gegen Rassismus sind in Berlin nach Polizeiangaben rund 1.000 Menschen auf die Straße gegangen. Unter dem Motto „Ein Jahr nach Bekanntwerden der NSU-Morde - Schluss mit der Vertuschung“ gedachten die Menschen am Sonntag der Opfer der NSU-Terrorgruppe und kritisierten die Sicherheitsbehörden für Ermittlungspannen bei der Aufklärung der Morde.

Foto: dpa

Rückblick und Ausblick Die wichtigsten Fragen zum NSU-Prozess

Es war der Mammut-Prozess 2013 und wird auch 2014 noch nicht beendet werden. Die Hauptangeklagte schweigt, die Staatsanwaltschaft muss Beate Zschäpes Schuld beweisen - Indiz für Indiz. Auch für die Angehörigen der Opfer ist die Aufarbeitung der Morde wichtig. Ein Überblick. Von Frank Jansen mehr