02.06.2010 11:16 Uhr

Die Magie der Bälle

2010 - WM in Südafrika: Jabulani heißt Feiern auf Isizulu, eine der elf offiziellen Sprachen der Republik Südafrika. So rund war noch kein Ball, heißt es allgemein. Die Panels wurden weiter auf nur mehr acht reduziert; Adidas spricht von "Grip 'n' Groove"-Profil mit unterschiedlich langen Rillen und Linien, die stabiles Flugverhalten bei jedem Wetter garantieren sollen. Das Design: Elf verschiedene Farben symbolisieren elf Spieler einer Mannschaft und elf offizielle südafrikanische Landessprachen. Vier Jahre dauerten die Tests, weswegen man bei Adidas in Herzogenaurach längst am Ball für die WM 2014 in Brasilien arbeitet.

Foto: Jens Heilmann - www.dieweltmeisterschaftsbaelle.de

Brasilien 2014 WM-Ball "Brazuca" - der runde Kulturbotschafter

Bei der Fußball-WM dreht sich alles um ihn, deshalb stellt sich immer wieder die Frage: Wie soll das offizielle Sportgerät des Turniers heißen? Sprachwissenschaftler haben die Namen seit 1950 bewertet, auch "Brazuca" - den WM-Ball 2014.  mehr