12.01.2013 14:17 Uhr

Das Kreuzfahrt-Unglück vor der Toskana

Am Sonntag jährt sich die Harvarie der Costa Concordia zum ersten Mal, bei der an Bord des Kreuzfahrtriesen 32 Menschen getötet wurden. Erwartet werden die Angehörigen der Todesopfer und ein Teil der rund 3200 Überlebenden, vor allem Deutsche, Franzosen und einige Peruaner.

Foto: Reuters

„Costa Concordia“-Kapitän Francesco Schettino Medien in Italien: „Traurigste Figur der italienischen Komödie“

Mehr als drei Jahre hat Italien darauf gewartet: Das Urteil gegen „Costa“-Kapitän Schettino, der mit seiner Flucht von Bord die Nation beschämte. Das Land will das unrühmliche Kapitel hinter sich lassen. Doch der Schuldspruch stellt nicht alle zufrieden.  mehr