11.04.2016 11:50 Uhr

Vorsicht, Sucht!

Tabak. Der für die psychische Wirkung entscheidende Stoff im Tabak ist das Nikotin. Als pflanzliches Gift kann es oral eingenommen tödlich wirken - als Hauptbestandteil des Tabakrauchs wird es über die Lunge aufgenommen. Es gelangt schnell in den Blutkreislauf und entfaltet seine Wirkung im Gehirn bereits nach zehn Sekunden. Dort beschleunigt Nikotin die Aktivität des anregenden Noradrenalins sowie des angst- und stressmindernden Beta-Endorphins. Höher dosiert, blockiert Nikotin dagegen die Nervenimpulse und wirkt entspannend. »Der Stoff an sich und das schnelle Einsetzen der Wirkung sind dafür verantwortlich, dass das Abhängigkeitspotenzial von Nikotin so groß ist wie bei wenigen anderen Drogen«, sagt Suchtexperte Thomas Reuter.

Foto: L.Klauser Fotolia

Drogen Vorsicht, Sucht!

Welche Drogen es gibt, wie sie wirken und wie schnell sie abhängig machen Von Gwendolin Gurr mehr