Medien : Kirch-Clan investiert in Berlin

Enge Vertraute des Münchener Medienunternehmers Leo Kirch engagieren sich mit Millionenbeträgen in Berlin.

BerlinLeo Kirchs Ehefrau Ruth und zwei enge Vertraute von Kirchs neuer Mediengruppe sind an dem Geschäft beteiligt, wie der Tagesspiegel meldet. Dabei geht es um ein rund 9300 Quadratmeter großes Filetgrundstück in Berlin-Mitte an der Axel-Springer-, Ecke Schützenstraße. Für das frei stehende Areal gibt es bereits einen festgesetzten Bebauungsplan. Dieser ermöglicht die Errichtung eines Bürohauses mit einer Fläche von rund 27.000 Quadratmetern in kürzester Zeit. Insidern zufolge will die neue Kirch-Gruppe ihre Aktivitäten in Berlin verstärken.

Ein Sprecher des Kirch-Konzerns dementierte Umzugspläne nach Berlin und sprach von "privaten Investments". Nach internen Dokumenten, die dem Tagesspiegel vorliegen, hat Leo Kirchs Ehefrau Ruth persönlich eine Grundschuld in Höhe von 3,8 Millionen Euro auf das erworbene Grundstück eintragen lassen. Außerdem beteiligen sich Kirchs langjähriger Geschäftspartner und rechte Hand Dieter Hahn sowie der Kirchvertraute und Rechtsanwalt Hans Erl mit eigenen Gesellschaften an dem Projekt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar