2. Staffel : Das Game of Thrones Wochenende auf RTL 2 startet

RTL 2 zeigt die zweite Staffel von "Game of Thrones" in einem Rutsch. Vor einem Jahr erreichte der Privatsender mit dem Stoff eine Quote auf RTL-Niveau.

von
Emilia Clarke spielt Daenerys in Game of Thrones
Lichtblick in einer finsteren Welt. Die schöne Daenerys (Emilia Clarke) kämpft in Game of Thrones gegen die archaischen Bräuche...

Am Hof von König Joffrey herrscht pure Willkür. Zum Zeitvertreib lässt der junge Herrscher von Westeros seine Kämpfer zum tödlichen Wettstreit antreten, bis der Unterlegene in einer breiten Blutspur weggeschleift wird. Unterdessen sammeln sich die Widersacher des Königs zur Revolte und am Himmel deutet ein roter Kometenstreif auf die nahende Ankunft von Drachen hin. Kurzum: Der Kampf um den „Eisernen Thron“ geht auf RTL 2 in die nächste Runde. Die TV-Serie „Game of Thrones“ nach den Romanen von George R. R. Martin ist für Serienfans das, was für Kinozuschauer die „Herr der Ringe“-Filme waren. Wie bereits bei der ersten Staffel vor einem Jahr zeigt der Privatsender die zehn Folgen der zweiten Staffel an diesem Wochenende in einem Rutsch.

Das Konzept der Eventprogrammierung war für RTL 2 im vergangenen Jahr aufgegangen. In der Spitze hatten fast 1,9 Millionen Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen den Sender eingeschaltet. Der zweistellige Marktanteil von 10,8 Prozent lag damit auf einem Niveau, das sonst dem Hauptsender RTL vorbehalten ist. Selbst am dritten Ausstrahlungstag kam die Serie immer noch auf 1,6 Millionen Zuschauer.

„Game Of Thrones“ basiert auf der Romanreihe „Das Lied von Eis und Feuer“. Autor George R. R. Martin ist sowohl ausführender Produzent als auch Co-Autor der Serie. In der zweiten Staffel werden Band drei „Der Thron der sieben Königreiche“ und Band vier „Die Saat des goldenen Löwen“ verfilmt. Gedreht wurde in Irland, Kroatien und Island mit seinen eindrucksvollen Eislandschaften. Die Serie wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit einem „Golden Globe“ und acht „Emmy“-Awards.

Worum geht's bei Game of Thrones?

„Game of Thrones“ bietet eine Flucht aus der Wirklichkeit, ins Reich der Fantasie: Zugleich enthält die episch erzählte Serie alle Zutaten eines großen Dramas: Verrat, Intrigen und Inzest treffen auf Loyalität, Tapferkeit und Anmut. Zu den Besonderheiten der „Game of Thrones“-Welt gehört das Klima. Die Jahreszeiten dauern Jahre statt Monate, und nach einem besonders langem Sommer steht nun ein möglicherweise noch längerer Winter bevor. Entsprechend düster ist die Stimmung in dieser ohnehin von Gewalt und Entbehrung geprägten Welt. In der zweiten Staffel befindet sich Westeros im Kriegszustand. Fünf Könige werden zu erbitterten Rivalen im Kampf um die Macht. In der Hauptstadt hat der grausame König Joffrey (Jack Gleeson) den „Eisernen Thron“ eingenommen und setzt mit aller Härte und Entschlossenheit seinen Machtanspruch durch.

Die Fäden im Hintergrund zieht seine Mutter Cersei (Lena Headey). Sie gerät dabei immer wieder in Streitigkeiten mit ihrem kleinwüchsigen Bruder Tyrion. Darsteller Peter Dinklage gehört sicherlich zu den beeindruckendsten Schauspielern der Serie. Eine seiner Geliebten ist Shae, dargestellt von der deutschen Schauspielerin Sibel Kekilli („Gegen die Wand“, „Tatort“). Richard Madden stiert derweil als König des Nordens seine Gegner in Grund und Boden. Der Renegat führt seine Truppen von Sieg zu Sieg. Eine weitere schillernde Figur ist die hübsche Daenerys Targaryen. Emilia Clarke wurde für ihre Darstellung der Khalessi mehrfach ausgezeichnet. Als Herrscherin eines verstoßenen, aber stolzen Volkes ist sie fest entschlossen, mit drei jungen Drachen die Macht in Westeros zurückzugewinnen.

Game of Thrones: Staffel 3 startet im Frühjahr

Die größten Fans von „Game of Thrones“ warten allerdings auf die dritte Staffel. In den USA hat die Fortsetzung der Saga am 31. März Premiere. Die Kunden des Pay-TV-Senders Sky können die neuen Folgen bereits kurze Zeit später legal sehen. Am 1. April beginnt die dritte Staffel im englischsprachigen Original über die mobile Plattform Sky go, einen Tag später gelangt die Serie via Sky Anytime ins herkömmliche Pay-TV. Vom 19. Mai an läuft die dritte Staffel auf Sky Atlantic HD dann wahlweise im Original oder in deutscher Synchronisation.

Die Handlung von „Sturm der Schwerter“ fließt in die dritte und vierte Staffel. Zwei Frauen spielen ganz besondere Rollen. Diana Rigg, die Emma Peel aus der 60er-Jahre-Serie „Mit Schirm, Charme und Melone“, mischt sich als Dornenkönigin Olenna Redwyne in den Ränkespiele ein. Und die schöne Targaryen-Herrscherin Daenerys kommt Westeros mit ihren drei Drachen immer näher.

„Game of Thrones“, RTL 2, Freitag, Samstag und Sonntag, jeweils ab 20 Uhr 15

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar