Medien : 20 Jahre Mauerfall: Fernsehen zeigt Spezialsendungen

Anlässlich des 20. Jahrestags des Mauerfalls an diesem Montag bieten viele Fernsehsender ein spezielles Programm zum historischen Ereignis. Die ARD ist von 18 Uhr 50 bis 20 Uhr live bei den Feierlichkeiten am Brandenburger Tor dabei, wo der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit das „Fest der Freiheit“ eröffnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Horst Köhler, die Staatspräsidenten aus Russland und Frankreich sowie der britische Premierminister und die US-Außenministerin werden den Fall der Mauer in seiner politischen Bedeutung würdigen. Um 21 Uhr zeigt das Erste die Reportage „Als die Mauer fiel“.

Der RBB überträgt live ab 20 Uhr 15 „Die Nacht und ihre Helden“ und zeigt um 22 Uhr 05 den preisgekrönten Kinofilm „Das Leben der Anderen“ mit Ulrich Mühe, der bereits um 20 Uhr 15 im MDR zu sehen ist. In der MDR-Sendung „Mein Mauerfall“ um 22 Uhr 45 erzählen Prominente wie Günther Jauch, Henry Maske und Helmut Schmidt, wie sie den historischen Tag erlebten, die Dokumentation „Geheimnis Geschichte“ (23 Uhr 30) widmet sich den Angehörigen der Mauertoten.

Das ZDF zeigt zwischen 14 Uhr 50 und 16 Uhr die „Spezial“-Sendung mit dem Titel „20 Jahre Mauerfall - Wo alles begann“ (Moderation: Bettina Schausten) live vom ehemaligen Grenzübergang Bornholmer Straße, den Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchen wird, begleitet vom früheren Präsidenten der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, und Polens Ex-Präsident Lech Walesa. Ab 19 Uhr 25 sendet das Zweite ebenfalls live vom „Fest der Freiheit“. Um 21 Uhr wird das Geschichtsdrama „Das Wunder von Berlin“ mit Veronica Ferres und Heino Ferch gezeigt. Nach der Dokumentation „Der schwarze Kanal kehrt zurück“ (23 Uhr 25) beginnt im ZDF eine Themennacht zum Mauerfall.

Der Privatsender RTL sendet um 22 Uhr 15 ein „Extra spezial“ mit dem Titel „20 Jahre Mauerfall - Was wurde aus den Menschen, deren Bilder damals um die Welt gingen?“. Birgit Schrowange und Peter Kloeppel treffen dafür Zeitzeugen, deren Bilder 1989 Millionen Menschen vor den Fernsehschirmen bewegten. Die Nachrichtenkanäle N24 und n-tv werden in Dokumentationen vom Tag des Mauerfalls berichten und live zu den Jubiläumsfeierlichkeiten schalten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben