Abgenickt : Monika Piel bleibt WDR-Intendantin bis 2019

Der WDR-Rundfunkrat hat Piel "mit großer Mehrheit" wiedergewählt. Einen Gegenkandidaten hatte es allerdings auch nicht gegeben.

Der Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks (WDR) hat Monika Piel am Mittwoch als Intendantin des größten Senders im Verbund der ARD wiedergewählt. Piel steht dem Sender seit 2007 vor und ist seit 2011 zudem als erste Frau Vorsitzende der ARD. Nach Angaben des Senders wurde Piel „mit großer Mehrheit“ für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt. Bei der Wahl hatte es keinen Gegenkandidaten gegeben. Piel war bereits während ihres Studiums als Assistentin für Werner Höfers „Internationalen Frühschoppen“ tätig, arbeitete später fest für den WDR-Hörfunk, den sie 1998 als Hörfunkdirektorin leitete. sag

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben