Medien : Amerika-Kenner

Beide „Burns“-Preise gehen dieses Jahr an den Tagesspiegel

-

Der mit 1000 Euro dotierte Arthur F. Burns Kommentarpreis für herausragende Meinungsbeiträge zum transatlantischen Verhältnis geht an Robert von Rimscha, Leiter der Tagesspiegel Parlamentsredaktion und früherer Amerika-Korrespondent. Die Jury zeichnet damit seinen Leitartikel „Das verhasste Paradies“ aus. Auch der mit 1000 Dollar dotierte Preis für Burns-Stipendiaten der Internationalen Journalisten-Programme geht an den Tagesspiegel. Ausgezeichnet wird Markus Feldenkirchen aus der Parlamentsredaktion für seine Chicago-Reportage „Drei Kilometer vereinte Nationen“. Beide Preise werden am 23. Mai in Berlin in Gegenwart von Henry Kissinger übergeben, wie die Jury mitteilte.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben