Medien : An Lutz Treutler Geschäftsführer Com.Box

Prost Neujahr ohne Viren

An Lutz Treutler

Computerviren-Experten kündigen für Januar eine neue Virenwelle an. Was muss ich tun, um mich möglichst jetzt schon darauf vorzubereiten?

Auf eine richtige „Virenwelle“ für den Januar 2006 weist nach meiner Ansicht nichts hin. Allerdings werden in der Zeit um die Feiertage bis in den Januar hinein verstärkt Viren versandt. Mit der zu den Festtagen passenden Betreffzeile „Merry Christmas!“ versuchte und versucht noch immer der Trojaner „MerryX.A“ den Empfänger zu täuschen. In Festtagsstimmung lassen sich manchmal auch sonst vorsichtigere Naturen zum Öffnen der Mail, eines Anhangs oder zum Verfolgen eines Links anregen.

Am besten wappnen Sie sich gegen Viren und andere Computerschädlinge, indem Sie folgende Grundregeln befolgen:

1.Halten Sie Ihren Virenscanner stets aktuell. Lassen Sie sicherheitshalber die Aktualisierung bei jedem Systemstart automatisch ablaufen.

2.Seien Sie bei Mails von Ihnen unbekannten Absendern prinzipiell misstrauisch und öffnen Sie Anhänge von Mails nur, nachdem diese von einem aktuellen Virenscanner überprüft wurden.

3.Installieren Sie keine Programme auf Ihrem PC, von denen Sie nicht genau wissen, wofür diese gut sind und ob deren Quelle vertrauenswürdig ist. Auch der kostenlose Bildschirmschoner kann Sie teuer zu stehen kommen, wenn unter Umständen eine Vielzahl unerwünschter Programme mitinstalliert wird.

4. Schützen Sie sich vor Fremdzugriffen auf Ihren Computer durch Firewall und regelmäßige Windows-Updates.

Befolgen Sie diese Grundregeln, können Sie auch im Jahr 2006 sicher surfen und mailen. Foto: Kitty Kleist-Heinrich

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: computer@tagesspiegel.de

Postanschrift: Verlag Der Tagesspiegel,

Redaktion Computer, 10876 Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar