Medien : An Lutz Treutler Geschäftsführer Com.Box

Gefahr durch Dialer trotz DSL

An Lutz Treutler

Ich habe von ISDN auf DSL umgestellt. Muss ich weiterhin auf Dialer aufpassen und, wenn ja, warum?

Der Schrecken durch Einwahlprogramme, die sich ohne Wissen des Nutzers ins Internet einwählen und dabei mitunter sehr hohe Kosten verursachen, hat sich in letzter Zeit etwas abgeschwächt. Das ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass immer mehr Computernutzer per DSL ins Internet gehen. Technisch bedingt können die Dialer über einen reinen DSL-Zugang keine Kosten verursachen, da sie auf einen Telefonanschluss angewiesen sind, über den sie dann einen so genannten Mehrwertdienst abrufen. Dennoch sollte man auch als DSL-Surfer das Thema Dialer nicht aus den Augen verlieren.

Beim Surfen auf entsprechenden Seiten – insbesondere im Rotlichtbereich, aber auch auf vielen Seiten mit illegalen Download-Inhalten – oder durch bestimmte Mails, kann sich ein Dialer aber auch über eine DSL-Verbindung auf dem Computer installieren. Der Dialer kann sich zwar nicht über die DSL-Verbindung einwählen. Haben Sie aber noch – vielleicht aus Vor-DSL-Zeiten – eine zusätzliche analoge oder eine ISDN-Verbindung auf dem Computer eingerichtet (über ein Modem oder eine ISDN-Karte) kann diese Verbindung vom Dialer benutzt werden.

Um ganz sicher zu gehen, empfehle ich, die Verbindung zwischen dem analogen beziehungsweise dem ISDN-Zugangsgerät und der Telefonsteckdose nur herzustellen, wenn Sie die Verbindung auch tatsächlich benutzen. Ziehen Sie vorsichtshalber den Stecker einfach heraus! Sie können auch die Sperrung aller unliebsamen 0900(9)-Nummern für den eigenen Telefonanschluss bei Ihrer Telefongesellschaft beantragen.

Unbedingt erforderlich ist die Installation geeigneter Schutzsoftware. Microsoft bietet hierfür das „Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software“ an. Sie können es kostenlos über die Windows-Update-Funktion beziehen. Sinnvolle Ergänzungen, Alternativen und viele Informationen rund um das Thema Dialer, finden Sie zudem unter www.dialerschutz.de. Mit einem aktuellen und regelmäßig aktualisierten Antiviren-Programm komplettieren Sie Ihren Internetschutz . Foto: Kitty Kleist-Heinrich

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: computer@tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben