Medien : An Michael Terhaag Anwalt für Multimedia-Recht

Ist mein Windows legal oder illegal?

An Michael Terhaag

Ich habe einen gebrauchten Computer mit Windows XP gekauft, bin mir aber nicht sicher, ob es eine legale Version ist. Wie kann ich das nachprüfen und was könnte mir passieren, wenn die Windows-Version nicht legal erworben wurde?

Lassen Sie sich vom Verkäufer immer Orginal-Handbuch, Lizenzierungsdokumente und Original-Installations-CD aushändigen. Dazu gehören auch die bei vielen Computern mitgelieferten OEM-Versionen oder die weit verbreiteten Recovery-CDs. Diese erkennen Sie leicht an den besonders aufwendigen Labelaufklebern mit schimmernden Markenemblemen. Lizenznummern können Sie direkt unter microsoft.de überprüfen lassen.

Akzeptieren Sie keine selbst gebrannten „Sicherheitskopien“. Gibt es keine Originaldatenträger wegen vorinstallierter Software, lassen Sie sich auch die Rechnung des ursprünglichen Computerkaufs im Original zeigen und schriftlich versichern, dass eine solche Lizenz besteht und diese nicht bereits an jemand anderes abgetreten wurde.

Bitte seien Sie insbesondere bei vermeintlichen Schnäppchen zum Beispiel aus angeblicher Konkursmasse vorsichtig. So manches Sonderangebot könnte sich später als illegale Kopie oder Fälschung entpuppen. Nehmen Sie bei Ungereimtheiten lieber vom Kaufvertrag Abstand oder erwerben eine eigene Softwarelizenz. Grundsätzlich drohen bei jedweder Softwarepiraterie empfindliche Geldstrafen und bei gewerblichen und/oder größerem sonstigen Umfang sogar Gefängnisstrafen.

Mehr Informationen und Beratung insbesondere zum Straf- und Urheberrecht in Verbindung mit neuen Medien finden Sie unter der Adresse www.aufrecht.de. Foto: Promo

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: computer@tagesspiegel.de

Postanschrift: Verlag Der Tagesspiegel,

Redaktion Computer, 10876 Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben