Medien : An Reinhold Scheck Buchautor zu Office-Fragen

Schreiben in der dritten Dimension

An Reinhold Scheck

Woher kommen eigentlich Tastenbezeichnungen wie Strg oder AltGr?

Die PC-Tastatur ist eine Fortentwicklung der Schreibmaschinentastatur und die Bezeichnungen stammen primär aus dem englischen Sprachraum. Tasten wie „Strg“ und „Alt“ sind so genannte Modifikationstasten (Modifier). Sie verändern bei gleichzeitigem Drücken zusammen mit einer anderen Taste deren Funktionen. „Ctrl“ ist das englische „Control“. Die Übersetzung als „Steuerung“ führte zur Abkürzung „Strg“. Die sehr häufig zu hörende Bezeichnung „String-Taste“ ist völlig unsinnig – offenbar aber kaum auszurotten. Keine der Anwendungsmöglichkeiten des Wortes „string“ hat auch nur annähernd mit der Funktionalität der Taste zu tun. Das Kürzel „Alt“ steht für „alternative“. Das Drücken von „Alt Gr“ (Gr = Graphics) ermöglicht das Schreiben der dritten Zeichen (z.B. @) einiger Tasten. Foto: Kai-Uwe Heinrich.

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: computer@tagesspiegel.de

Postanschrift: Verlag Der Tagesspiegel,

Redaktion Computer, 10876 Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben