Anonymous attackiert Nordkorea : Wer kennt diesen Diktator?

Die Kriegsrhetorik auf der koreanischen Halbinsel wird schriller, der Kampf wird auch im Internet geführt. Nun haben Hacker von Anonymous die Propaganda-Maschine von Kim Jong Un angegriffen.

von
Die Collage der Hacker mit Un, Micky, Atomwaffen und einer satten Belohnung.
Die Collage der Hacker mit Un, Micky, Atomwaffen und einer satten Belohnung.Foto: promo

Inmitten der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel haben Aktivisten des losen Hacker-Netzwerks Anonymous die offizielle nordkoreanische Propaganda-Plattform „Uriminzokkiri“ sowie zu ihr gehörende Flickr- und Twitter-Accounts manipuliert. Die nordkoreanische Regierung hat mittlerweile reagiert und den Flickr-Account gelöscht. Bei Twitter sind die gefälschten Beiträge dagegen weiterhin zu sehen. So zeigen Bilder unter anderem Machthaber Kim Jong Un auf einem Fahndungsplakat mit Schweinegesicht und Micky-Maus-Tattoo.

Normalerweise hetzt „Uriminzokkiri“ gegen die USA, zeigte schon einmal Bilder vom Weißen Haus im Fadenkreuz. Die seit drei Jahren betriebene Webseite präsentiert Nachrichten aus nordkoreanischer Perspektive auf Koreanisch, Englisch, Japanisch und Chinesisch.

Der Angriff könnte eine Reaktion auf die Attacken Nordkoreas gegen das Internet seines südlichen Bruderstaates sein. Im vergangenen Monat waren bei einem großen Cyberangriff die Computersysteme südkoreanischer Fernsehsender und Banken lahmgelegt worden. Als Verursacher werden nordkoreanische Hacker vermutet.

Nordkorea: Atomreaktor in Yongbyon soll wieder in Betrieb sein
Der Reaktor war längst abgeschaltet und in Teilen sogar gesprengt worden: Unser Archivbild von 2008 zeigt einen Einblick in Nordkoreas Nuklearzentrum Yongbyon.Alle Bilder anzeigen
1 von 6Foto: Reuters
05.09.2014 11:41Der Reaktor war längst abgeschaltet und in Teilen sogar gesprengt worden: Unser Archivbild von 2008 zeigt einen Einblick in...

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar