• APPS - DAS GESCHÄFT MIT DEN ZUSATZPROGRAMMEN: Erst der Entwickler, dann die Online-Plattform

APPS - DAS GESCHÄFT MIT DEN ZUSATZPROGRAMMEN : Erst der Entwickler, dann die Online-Plattform

Im Sprachgebrauch sind mit Apps meist Anwendungen für moderne Smartphones gemeint, die über einen ins Betriebssystem integrierten Onlineshop bezogen und auf dem Smartphone installiert werden können. Bekanntestes Beispiel: das iPhone mit dem App Store. Auch die Android-Smartphones mit ihrem Android Market haben wachsende Marktanteile. Während Apps im Apple App Store zumeist kostenpflichtig sind, besteht das Angebot des Android Market zu zwei Dritteln aus freier Software. Die Einnahmen gehen teils an die Entwickler, die sie vertreibende Plattform ist an den Gewinnen beteiligt. Apple behält angeblich 30 Prozent des Kaufpreises einer App als Provision ein. Im Regelfall werden Apps durch Portalbetreiber technisch geprüft, teilweise findet sogar eine inhaltliche Überprüfung statt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben