ARD : Georg Schramm verlässt "Scheibenwischer"

Der Kabarettist Georg Schramm wird die ARD-Satirereihe "Scheibenwischer" verlassen. Seine Vorstellungen seien nicht mehr mit der Redaktion und den anderen beiden Kabarettisten vereinbar, heißt es zur Begründung.

Hamburg - Der Kabarettist Georg Schramm verlässt die ARD- Satirereihe «Scheibenwischer». Schramm werde letztmalig in der nächsten Sendung am 25. Mai dabei sein, teilte seine Agentin am Montag mit. Zur Begründung sagte sie, Schramms Vorstellungen für die strukturelle und inhaltliche Gestaltung der Sendung bei der geplanten Verlängerung von 30 auf 45 Minuten seien nicht mit denen der Redaktion und der anderen beiden Kabarettisten, Bruno Jonas und Mathias Richling, vereinbar.

Die «Scheibenwischer»-Redaktion beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) unterstrich, sie werde am Konzept, die Sendung auf 45 Minuten zu erweitern, festhalten. «Dieses Konzept wird von Mathias Richling, Bruno Jonas und den produzierenden Sendern, dem Bayerischen Rundfunk sowie dem RBB, gemeinsam getragen», sagte die zuständige Redakteurin, Baerbel Becker. Ob nun für Georg Schramm ein ständiger Ersatz komme, sei noch offen.

Schramm, Jahrgang 1949, war seit dem Jahr 2000 ständiger Gast in Dieter Hildebrandts Sendung gewesen. Nach dessen Abschied führte er sie seit Januar 2004 gemeinsam mit Jonas und Richling fort. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben