ARD-Journalist : "Mister Sportschau" Werner Zimmer gestorben

Der ehemalige ARD-Journalist Werner Zimmer ist am Montag im Alter von 78 Jahren gestorben. Zwischen 1966 und 1993 moderierte er die "Sportschau" und war auch für die Übertragungen der Tour de France zuständig.

Werner Zimmer auf einem Archivbild.
Werner Zimmer auf einem Archivbild.Foto: dpa/Werner Baum

Der als „Mister Sportschau“ bekannt gewordene Journalist Werner Zimmer ist tot. Der ehemalige Programmdirektor des Saarländischen Rundfunks (SR) sei am Montagabend im Alter von 78 Jahren gestorben, teilte ein SR-Sprecher am Dienstag in Saarbrücken mit.

Einem breiten Publikum wurde Zimmer durch die ARD-„Sportschau“ bekannt, die er zwischen 1966 und 1993 moderierte. Unter anderem war der Journalist auch Chef des Tour-de-France Teams der ARD. Er war 40 Jahre für den ARD-Sender des kleinsten deutschen Flächenlandes tätig, zum Ende seiner aktiven Zeit auch als stellvertretender Intendant.

Zimmer lebte zuletzt in St. Ingbert. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben