ARD-Nachrichtensprecher : Jan Hofer geht es wieder gut

Erst große Sorge, dann Entwarnung: Jan Hofer konnte in den "Tagesthemen" am Donnerstag den zweiten Nachrichtenblock aufgrund einer Magenverstimmung nicht vorlesen.

von
So kennt man ARD-aktuell-Chefsprecher und Moderator Jan Hofer. Am Donnerstag musste seine Präsentation der "Tagesthemen-"Nachrichten abbrechen.
So kennt man ARD-aktuell-Chefsprecher und Moderator Jan Hofer. Am Donnerstag musste seine Präsentation der...Foto: ARD

Große Sorge um ARD-aktuell-Nachrichtensprecher Jan Hofer. Im ersten Nachrichtenblock in der Donnerstagsendung der "Tagesthemen" hatte der 66-Jährige noch über die neue Wendung beim Brexit-Prozess in Großbritannien, die Verhaftung eines Terrorverdächtigen in Berlin und die Entschuldigung von EU-Kommissar Oettinger bei den Chinesen informiert hatte, musste "Tagethemen"-Moderatorin Caren Miosga den zweiten Nachrichtenblock übernehmen. "Meine Damen und Herren, wir machen weiter mit Nachrichten, die normalerweise mein Kollege Jan Hofer präsentieren würde. Es ging ihm gerade nicht gut, darum werde ich jetzt übernehmen", erklärte Miosga, bevor sie weitere Nachrichten vorlas. Der NDR erklärte am Freitagmorgen auf Nachfrage des Tagesspiegels, man werde in Kürze mitteilen, wie es dem Chefsprecher und Moderator von ARD aktuell geht.

Hofer hatte etwas blass gewirkt, seine Stimme klang leicht belegt, doch ansonsten war ihm bei der Präsentation der Nachrichten nichts anzumerken gewesen. Der plötzliche Ausfall führte auf Twitter zu zahlreichen Zuschauerreaktionen. „Vielen Dank für Ihre Genesungswünsche“, reagierte die Redaktion der Tagesschau und teilte etwas später mit. Jan Hofer lässt sich erstmal untersuchen". Am Freitag dann die Entwarnung: "Nur eine Magenverstimmung. geht es wieder gut", teilte die NDR-Pressestelle via Twitter mit. Etwas später meldete sich Hofer selbst über den Internet-Kurznachrichtendienst zu Wort: "Herzlichen Dank für die guten . Alles gut. Mich hatte nur ein Magen-Darm-Virus erwischt. Heute um 13:00 Uhr wieder da."

Jan Hofer ist seit 2004 Chefsprecher und Moderator der Tagesschau. Außerdem moderierte er von 1989 bis 1991 die „NDR Talkshow“ und von 1992 bis 2012 die „Riverboot“Talkshow“ des MDR. Es war also doch nicht der neue Kollege, den Jan Hofer eingearbeitet hatte: Zur ARD-Themenwoche "Zukunft der Arbeit" hatte das Erste einen Spot mit Jan Hofer fabriziert, in der ein Roboter die Nachrichten vorgelesen hat.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben