Medien : Arme Singles

Kein Sex mehr in der City Ende der US-Serie angekündigt

-

Die Serie „Sex and the City“ wird im Frühjahr 2004 zum letzten Mal über die USBildschirme laufen. „Alle, die an der Show beteiligt sind, haben die Entscheidung gemeinsam getroffen“, sagte Carolyn Strauss, Mitarbeiterin des Senders HBO, dem Magazin „Variety“. Die Dreharbeiten zur sechsten und letzten Staffel würden im März dieses Jahres beginnen, die Folgen in den USA von Juni an ausgestrahlt. Im deutschen Fernsehen läuft die preisgekrönte Serie über Großstadt-Singles im Programm von Pro 7. Offensichtlich wollen sich die Stars wie Kim Cattrall (Samantha) und Cynthia Nixon (Miranda) anderen Film- und Fernseh-Projekten zuwenden. Allerdings muss das angekündigte Ende nicht das tatsächliche Aus bedeuten. HBO-Mitarbeiterin Strauss: „Alle Beteiligten können sich natürlich auch noch umentscheiden.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben