Medien : Auch für Computer muss man zahlen

-

Die Ministerpräsidenten haben ebenfalls beschlossen, auf Computer Rundfunkgebühren zu erheben. Ab dem 1. Januar 2007 sind die PCs gebührenpflichtig, mit denen Radio und Fernsehprogramme empfangbar sind – also beispielsweise via Internet oder Fernsehkarte . Dabei ist es jedoch so, dass angemeldete Fernsehhaushalte nichts extra für den Computer bezahlen müssen. Nur diejenigen, die einen Computer, aber kein Fernsehgerät besitzen, betrifft diese zusätzliche Bestimmung. Bei Firmen ist es nicht etwa so, dass für jeden einzelnen Computer mit Internetzugang eine Gebühr fällig wird: Vielmehr muss nur für ein Gerät bezahlt werden. Ebenso gilt für Betriebe, dass sie diese Gebühr nicht betrifft, wenn sie bereits Rundfunkgebühren entrichten. tef

0 Kommentare

Neuester Kommentar