Medien : Auf zwei oder vier Beinen

-

Die RoboCup-Weltmeisterschaft 2006 in Bremen (14. bis 18. Juni) wird in mehreren Kategorien ausgetragen. Im Mittelpunkt des zehnten Wettbewerbs dieser Art, an dem 440 Teams aus rund 40 Ländern gegeneinander antreten, stehen die Entscheidungen im Roboterfußball, der in die Klassen für kleine, mittlere, vierbeinige und menschenähnliche Maschinen unterteilt ist. Daneben findet in Bremen der RoboCup Rescue statt, bei dem die Maschinen ihr Können bei Retttungsaufgaben beweisen müssen, sowie ein RoboCupJunior und ein RoboCup@Home.

Das ZDF berichtet über den RoboCup täglich nach „heute nacht“. In der halbstündigen Sendung wird von Moderator Karsten Schwanke das „Spiel des Tages“ gezeigt und es werden Teams aus Japan, USA und Iran vorgestellt. Begleitet wird das Turnier digital im ZDF-Infokanal und im ZDF-Dokukanal.

Die Fans treffen sich im Internetangebot auf www.robocup.zdf.de. Dort zeigt das ZDF von zehn bis 17 Uhr Begegnungen aus sämtlichen Klassen. Ein Teil der Beiträge steht zum Abruf bereit. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben