Aus persönlichen Gründen : WDR-Intendantin Piel kündigt vorzeitigen Rücktritt an

Monika Piel war erst im Mai 2012 für sechs weitere Jahre im Amt der WDR-Intendantin bestätigt worden. Jetzt kündigt sie ihren Rücktritt an - sobald die Nachfolge geregelt ist.

von
WDR-Intendantin Monika Piel kündigte am Freitag überraschend ihren vorzeitigen Rücktritt an.
WDR-Intendantin Monika Piel kündigte am Freitag überraschend ihren vorzeitigen Rücktritt an.Foto: WDR

Nicht einmal ein Jahr ist es her, also Monika Piel im Mai 2012 für sechs weitere Jahre als WDR-Intendantin bestätigt wurde. Am Freitagnachmittag kündigte die Journalistin, die 1951 in Bernburg geboren wurde, an, dass sie ihre Tätigkeit "aus persönlichen Gründen" beenden wird. Die Vorsitzenden von Rundfunkrat und Verwaltungsrat seien am Freitag über ihre Entscheidung informiert worden, teilte Piel weiter mit. Sie werde ihre Tätigkeit beenden, sobald die Nachfolge geregelt ist.
Monika Piel ist seit 2007 Intendantin des WDR. Am 30.Mai war sie vom Rundfunkrat erneut für sechs Jahre gewählt worden. In den Jahren 2011 und 2012 war sie als erste Frau in der Geschichte des Senderverbundes ARD-Vorsitzende, zum Jahreswechsel hat sie diesen Posten an den NDR-Intendanten Lutz Marmor abgegeben.

Piel hatte Betriebswirtschaft, Jura und Orientalistik studiert. Bereits während des Studiums war sie für den WDR als Assistentin von Werner Höfer im "Internationalen Frühschoppen" tätig. 1978 fing Piel beim WDR Hörfunk an, sie arbeitete zunächst als Redakteurin und Reporterin für die aktuellen Magazine von WDR 2. In dieser Zeit moderierte sie Sendungen wie das "WDR 2-Morgenmagazin", das "Mittagsmagazin" und "Berichte von heute". Von 1982 bis 1984 arbeitete sie als freie Journalistin in Portugal unter anderem für den WDR.

Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland ging sie als Hörfunk-Parlamentskorrespondentin für Wirtschafts- und Finanzpolitik ins WDR-Studio Bonn. 1993 wurde Piel Leiterin der Hörfunk-Programmgruppe Wirtschaft, Landwirtschaft, Umwelt und Verkehr, 1996 Programmchefin der Welle WDR 2. Es folgte 1997 die Ernennung zur Chefredakteurin und im selben Jahr zur stellvertretenden Hörfunkdirektorin. 1998 wurde Piel Hörfunkdirektorin des WDR. Während der ARD-Geschäftsführung des WDR 2001/2002 leitete sie die ARD-Hörfunkkommission.
Piel gehörte von 2001 bis 2007 zu den Moderatoren des "Presseclub" im Ersten und des "Internationalen Frühschoppen" (Phoenix). Für Phoenix moderierte sie das "Forum Wirtschaft" sowie die in loser Folge gesendete Reihe "Zeitzeugen“.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben