AUSZEICHNUNG : Biolek erhält Deutschen Fernsehpreis

299937_0_601dac75.jpg
Foto: ddpddp

Der Ehrenpreis der Stifter des Deutschen Fernsehpreises geht in diesem Jahr an Entertainer Alfred Biolek, wie dem Tagesspiegel am Mittwoch bestätigt wurde. Dabei startete Biolek, geboren 1934 in Freistadt (heute Karviná in Tschechien), seine Karriere nicht auf dem Bildschirm, sondern 1963 in der Rechtsabteilung des ZDF. Bald darauf wurde der promovierte Jurist Moderator, unter anderem der „drehscheibe“. Große Anerkennung erlangte Biolek als Talkmaster. Beim WDR führte er durch den „Kölner Treff“, später moderierte er „Bios Bahnhof“, 2003 endete sein ARD-Talk „Boulevard Bio“. Mit prominenten Gästen an seiner Seite kochte er bis Herbst 2006 in „alfredissimo“. Biolek ist außerdem als TV-Produzent tätig. Der Preis wird ihm am 26. September von den Stiftern ARD, ZDF, RTL und Sat 1 verliehen. 2008 verweigerte Marcel Reich-Ranicki die Annahme des Ehrenpreises. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar