Autoren wollen Finale, HBO aber Fortsetzung : Endet "Game of Thrones" mit Staffel 8?

Die beliebte TV-Serie "Game of Thrones" wird um drei Staffeln verlängert. Danach soll allerdings auch Schluss sein.

von
Objekt der Begierde: der eiserne Thron.
Objekt der Begierde: der eiserne Thron.Foto: dpa/Jens Kalaene

Fans der Erfolgsserie "Game of Thrones" können sich noch auf drei weitere Staffeln freuen. Aber es gibt auch eine schlechte Nachricht: Die Produzenten und Drehbuchautoren David Benioff und Dan Weiss planen, nach der achten Staffel Schluss zu machen, wie der Chef des US-Fernsehsenders HBO, Michael Lombardo, bei einer Pressekonferenz  erzählte. "Ich würde liebend gerne ihre Meinung ändern, aber so sieht es im Moment aus", sagte er US-Medienberichten zufolge. Bisher wurden fünf Staffeln der in Deutschland bei RTL2 und Sky laufenden Serie ausgestrahlt.


Lombardo könnte sich auch eine Nachfolgesendung von "Game of Thrones" etwa in Form einer Vorgeschichte vorstellen. Es gebe viele Geschichten, die in einem "Prequel"-Projekt erzählt werden könnten. Darüber habe er mit Benioff und Weiss allerdings noch nicht gesprochen. "Ich wäre für alles offen, was David und Dan machen wollen", so Lombardo.

"Game of Thrones" verbindet politische Machtkämpfe mit Fantasy-Elementen


"Game of Thrones", ausgestrahlt seit 2011, ist längst eine der weltweit erfolgreichsten Serien. Dabei hat die Produktion den Eingangsstatus einer bloßen Fantasy-und-Mystery-Serie hinter sich gelassen. Sie basiert auf der Romanreihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin, der auch an der Serie mitwirkt.

Die Kritikerin Mary McNamara schrieb in der "Los Angeles Times", "Game of Thrones" sei eine großartige und kolossale Serie über politische und psychologische Intrigen, die nur so strotzt vor lebendigen Charakteren, gepaart mit spannenden Handlungssträngen und gewürzt mit einer Prise Fantasy. "'Game of Thrones' findet schnell diese seltene Mischung aus Action, Motivation und Erklärung, welche wieder einmal beweist, dass die epische Mythologie der Heilige Gral fast jedes Erzählmediums bleibt."

Bei den Nominierungen für den wichtigsten Fernsehpreis der Welt, dem Emmy, liegt "Game of Thrones" mit 24 möglichen Preisen ganz vorne.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben