Medien : Bademeister Jan

Müde Kandidaten: „Star Search“ fängt an, „Big Brother“ hört auf

-

AmateurModel Claudia sah „in natura besser aus als auf den Fotos“. Juror Hugo Egon Balder war beeindruckt, vergab drei Punkte. Beim Laufen soll Claudia nicht so mit den Armen schlenkern, meinte Alexandra Kamp. Claudias „Geschichte mit den Schildkröten“ hat Helmut Zerlett sehr beeindruckt, weil er „selber auch Schildkröten mag“. Das reichte der Stuttgarterin fürs Viertelfinale am kommenden Freitag.

Die neue Sat 1-Talentshow „Star Search“ erreichte zum Auftakt am Sonnabend über drei Millionen Zuschauer, vermeldete der Sender stolz. Dass das weniger waren als bei Comedy-Altmeister Balder drei Stunden später ( „Genial daneben“), sagte Sat 1 nicht. Moderator Kai Pflaume, acht Kandidaten, eine Prominenten-Jury-B-Auswahl und ein klatschfreudiges Publikum gaben sich vergeblich Mühe, Schwung in „Star Search“ zu bringen. Prickelnde Unterhaltung sieht anders aus, aber vielleicht schafft das ja „Bild“ unter der Woche mit bunten Geschichten über Claudia und all die Stars von morgen.

Bei „Big Brother - The Battle“ ist heute nach 99 Tagen im Kölner Wohn-Container Schluss (RTL 2, 20 Uhr 15). Der Gewinner der vierten Staffel wird zwischen Stripperin Nadja, Bademeister Jan, Gastwirt Holger und Anlageberater Gabriel ermittelt. Es geht um 90 000 Euro. Trotz geringer Resonanz (im Schnitt: 1,6 Mio. Zuschauer) wollen RTL 2 und der Produzent Endemol im nächsten Jahr einen neuen Durchgang wagen.meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben