Medien : Baden mit Super-Illu: Urlaub auf der Ostseeinsel Hiddensee

Robert Ide

Es gibt Orte, die haben die Ruhe gepachtet. Zum Beispiel die Ostseeinsel Hiddensee. Die dortige Geräuschkulisse wird von Hühnern und Grillen bestimmt - sanft begleitet vom Rauschen des Meeres. Ansonsten herrscht Stille.

Wer hier Urlaub macht, der hat nichts zu tun. Keine Sehenswürdigkeiten, keine Geschäfte, keine Autos. Nur unberührte Natur. Touristen fahren Fahrrad oder liegen nackt am Strand.

Doch nach einer Woche kommt Ratlosigkeit auf. Schöne Segelboote im Wasser und schöne Körper im Sand - ist das auf Dauer nicht ein bisschen langweilig? Da zerreißt Motorenlärm die Stille. Am Strand herrscht Durcheinander. Ein Flugzeug nähert sich, mit rotem Streifen im Schlepptau. Brennt da was am Heck? Ein Unglück?

Aber nein. Der Flieger zieht ein rotes Plakat hinter sich her: "Super Illu wünscht einen Super-Urlaub." Die Gäste sind begeistert. Endlich ist was los! Doch dann die bange Frage: Wo ist hier ein Zeitungskiosk?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben