Bambi-Verleihung : Gala mit Glanz und Glamour

Rund 1000 geladene Gäste haben am Abend die Verleihung des begehrten Medienpreises "Bambi" gefeiert. Franz Beckenbauer wurde mit dem Millenniums-Bambi ausgezeichnet.

München - Fußball-«Kaiser» Franz Beckenbauer und der brasilianische «Jahrhundert-Fußballer» Pelé wurden mit je einem Millenniums-Bambi ausgezeichnet. Damit würden die beiden für ihre herausragenden Verdienste geehrt, sagte TV-Moderator Thomas Gottschalk am Donnerstagabend bei der 57. Bambi-Verleihung in München. «Ihr spielerisches Können hat sie zu gefeierten Idolen ihrer Zeit gemacht», sagte Gottschalk in einer kurzen Laudatio. «Aber wie sie mit ihrer Popularität umgegangen sind und was sie daraus gemacht haben, das hat sie zu Vorbildern einer ganzen Generation gemacht.»

Beckenbauer bedankte sich für die Ehrung und sagte, dies sei ja nun schon sein fünfter Bambi. Zugleich bedauerte er, dass Pelé aus familiären Gründen nicht zur Bambi-Gala nach Deutschland kommen konnte. «Er ist der beste Spieler, den es jemals gegeben hat», sagte Beckenbauer bei der festlichen Gala im Internationalen Congress Centrum München (ICM). Auch menschlich sei Pelé unübertroffen.

Bei der Gala mit 1000 geladenen Gästen wurde der frühere US-Präsident Bill Clinton mit einem Bambi in der Kategorie Charity (Wohltätigkeit) ausgezeichnet. Damit solle sein Einsatz für einen weltweiten Kampf gegen Armut und Aids gewürdigt werden, sagte die Schauspielerin Maria Furtwängler, Ehefrau von Verleger und Preisstifter Hubert Burda, in ihrer Laudatio. Clinton nannte die Auszeichnung eine große Ehre und betonte, dass Privatpersonen heute mehr Möglichkeiten hätten, Gutes zu tun, als je zuvor in der Geschichte der Menschheit: «Wir haben die Macht, die Zukunft zu verändern.»

Weitere Bambis gingen an den Fifa-Präsidenten Joseph Blatter, die Schauspielerin Veronica Ferres und ihren Kollegen Til Schweiger, Popstar Mariah Carey, die Popgruppe Tokio Hotel, Top-Model Julia Stegner, den Münchner Physik-Nobelpreisträger Theodor Hänsch und Modeschöpfer Karl Lagerfeld. «Ich bin zwar geschwätzig, aber ich habe nicht viel zu sagen», scherzte Lagerfeld, deshalb wolle er sich nicht mit großen Dankesworten aufhalten. Caterina Valente bekam den diesjährigen Ehren-Bambi.

Zu den Gästen und Laudatoren gehörte auch Ex-Tennisstar Boris Becker, der ohne Begleitung gekommen war. Er nannte die Bambi- Verleihung «die schönste Party des Jahres». Bei der von den Schauspielern Sky du Mont und Bettina Zimmermann sowie dem Komiker Thomas Hermanns moderierten Gala wurden auch mehrere Sportler mit Bambis ausgezeichnet, darunter der Fußballspieler und Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack sowie die Boxer Wladimir und Vitali Klitschko.

Bereits am frühen Abend warteten rund 80 Fans am roten Teppich auf die Limousinen der Prominenz. Zu den ersten Gästen der von der ARD live übertragenen Gala gehörten Schauspielerin Uschi Glas und ihr neuer Ehemann Dieter Hermann, FDP-Chef Guido Westerwelle mit seinem Lebenspartner Michael Mronz, Schauspieler Joachim «Blacky» Fuchsberger, Schlagerkomponist Ralph Siegel, Schauspieler Mario Adorf und Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) mit Ehefrau Karin.

Für ihren Einsatz nach Naturkatastrophen in aller Welt wurden auch Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks, der Identifizierungskommission des Bundeskriminalamtes und der Bundeswehr stellvertretend mit Bambis ausgezeichnet. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar