Bayerischer Rundfunk : Ulrich Wilhelm wird Intendant in München

Der Sprecher der Bundesregierung, Ulrich Wilhelm, wird neuer Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR). Er wurde am Donnerstag in München vom Rundfunkrat zum Nachfolger von Thomas Gruber gewählt.

Ulrich Wilhelm
Ulrich WilhelmFoto: dpa

Wilhelm setzte sich dabei mit 40 zu drei Stimmen gegen den langjährigen Landtagskorrespondenten des Senders, Rudolf Erhard, durch. Wilhelm bedankte sich für den „überwältigenden Vertrauensbeweis, der mich fast sprachlos macht“. Er denke, der Bayerische Rundfunk sei sehr gut aufgestellt. Sowohl der Hörfunk als auch das Fernsehen seien bei der Bevölkerung sehr anerkannt. Wilhelm wird sein Amt am 1. Februar 2011 antreten. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Er kündigte bei seinem Bewerbungsgespräch nach Angaben von Teilnehmern an, dass er bereits sechs Monate vorher sein Amt als Sprecher der Bundesregierung abgeben werde.

Der 48-Jährige ist CSU-Mitglied, Jurist und Journalist. Er hatte bereits für den BR gearbeitet, ehe er ab 1991 für das Innenministerium, in der Staatskanzlei und dann als Pressesprecher von Ministerpräsident Edmund Stoiber arbeitete. Im November 2005 wurde Wilhelm von Kanzlerin Merkel nach Berlin geholt. ddp/jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben