Medien : "Beißt in die Waden" - "Redet Mist"

ock

Seit fünf Jahren halten sie es miteinander aus - Eva Herman und Bettina Tietjen, Moderatorinnen der gleichnamigen NDR-Talkshow. Und genauso lang zicken sie sich schon an: Tietjen charakterisiert Herman gern als "was kleines Blondes, das einem ständig in die Waden beißt". Herman ihrerseits rät Gesprächspartnern schon mal, den Wortschwall der Kollegin zu stoppen, "sonst redet die weiter so einen Mist." Beide haben dabei immer noch sichtlich Spaß, und deshalb feiern sie sich heute in ihrer Jubiläumssendung (22 Uhr, NDR-Fernsehen). Zu "Herman & Tietjen" geladen wird nur, wer den Damen genehm ist. Leute, "die nur prominent sind und sonst nichts Interessantes an sich haben", behaupten die beiden, hätten keine Chance. Ihre "Promis" sollen sich möglichst spontan geben. Roberto Blanco und Jessica Stockmann etwa testeten aneinander, wie viele Muskeln man beim Küssen bewegt. Nur lustig wollen die Talkerinnen nicht sein, ihre Show soll auch zu Herzen gehen. Weshalb der kleine Mann willkommen ist, als unprominenter Talkgast etwas vom "wahren Leben" zu erzählen; vorausgesetzt, es ist a) "bewegend" oder b)"abenteuerlich".

Auf "Herman und Tietjen" komponierte Stefan Raab ein postpubertäres Liedchen - "Dick und Doof" nannte er das Duo, auf die optischen Unterschiede zwischen der großen Tietjen und der kleinen Herman anspielend. Bis zu 1,3 Millionen Zuschauer sehen sich das einmal im Monat an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar