Medien : Bertelsmann AG: Aufsichtsräte

Der Aufsichtsrat der Bertelsmann AG ist von bisher zwölf auf 15 Mitglieder erweitert worden. Die Hauptversammlung wählte am Montag in Gütersloh Liz Mohn, Mitglied im Präsidium der Bertelsmann Stiftung und Gesellschafterin der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft, sowie André Desmarais und Gilles Samyn in das Aufsichtsgremium des Medienkonzerns.

Desmarais und Samyn vertreten den neuen Bertelsmann-Gesellschafter Groupe Bruxelles Lambert (GBL), der vor wenigen Monaten im Tausch für den 30-Prozent-Anteil an der RTL Group 25 Prozent stimmberechtigter und 0,1 Prozent stimmrechtsloser Bertelsmann-Aktien erworben hatte. Mit Liz Mohn ist ein weiteres Mitglied der Familie Mohn in eine Aufsichtsratsfunktion berufen worden. Reinhard Mohn, Ur-Ur-Enkel des Unternehmensgründers Carl Bertelsmann, ist Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates.

Die weiteren Mitglieder des Aufsichtsrats sind: Gerd Schulte-Hillen, Gesellschafter der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft und stellvertretender Präsidiums- und Kuratoriumsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung (Vorsitzender); Dieter Vogel (Bessemer, Vogel & Treichl); Rolf-E. Breuer (Deutsche Bank); Hugo Bütler ("Neue Zürcher Zeitung"); Michael Hoffmann-Becking, Rechtsanwalt, Düsseldorf; Oswald Lexer, Betriebsratschef Bertelsmann Services Group; Willi Pfannkuche, stellvertretender Vorsitzender des Konzernbetriebsrates; Erich Ruppik, Vorsitzender des Konzernbetriebsrates; Gilles Samyn (Compagnie Nationale à Portefeuille, Loverval); Jürgen Strube (BASF); Uwe Swientek, Vorsitzender der Führungskräftevertretung; Heinrich Weiss (SMS AG); Bernd Wrede (Hapag-Lloyd AG).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben