Medien : BEST OF …

… der Woche

-

SPIELFILME

In Sachen Kaminski

Von Stephan Wagner, mit Juliane Köhler, Matthias Brandt

Mittwoch, 19. April; ARD, 20 Uhr 15

Wie intelligent müssen Eltern sein, um ein Kind erziehen zu dürfen? Ergreifende Geschichte auf der Grundlage eines wahren Falls: ein Ehepaar, dem aufgrund intellektueller Defizite das Sorgerecht für die Tochter entzogen wird.

Marie und Freud

Von Benoit Jacquot, mit Catherine Deneuve, Heinz Bennent, Sebastian Koch

Mittwoch, 19. April; 3sat, 22 Uhr 25

Teil 2: Donnerstag, 20. April, 22 Uhr 25

Drama um die Freundschaft zwischen Marie Bonaparte, der neurotischen Urgroßnichte Napoleons, und Sigmund Freud, der sie behandelt. Als die Nazis in Wien einmarschieren, rettet die couragierte Marie ihrem Analytiker das Leben, indem sie seine Ausreise ermöglicht.

Einer flog über das Kuckucksnest

Von Milos Forman, mit Jack Nicholson

Freitag, 21. April; 3sat, 22 Uhr 20

Der Kleinkriminelle McMurphy entgeht dem Gefängnis, indem er so überzeugend den Verrückten spielt, dass er in die Psychiatrie eingewiesen wird. Dort stiftet er seine Mitpatienten zum selbstständigen Handeln an. Faszinierende Schilderung der Normalität im vermeintlich Verrückten und des wahren Irrsinns in der Normalität. Die Tragikomödie wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet.

DOKUMENTATIONEN

Allahs Bestatter

Von Lutz Näkel

Mittwoch, 19. April; ARD, 21 Uhr 45

Abdul Hadi Karada ist einer der wenigen Bestatter in Deutschland, die nach den Regeln des Islams beerdigen. Die Moslems, die in ihrer Heimat begraben werden wollen, bereitet er für ihre letzte Reise vor – nach den Gesetzen des Islams, die zum Beispiel eine rituelle Waschung vorsehen, und nach internationalen Luftfracht-Vorschriften.

Geheimnisvolle Orte: Glienicker Brücke

Von Daniel und Jürgen Ast

Donnerstag, 20. April; RBB, 20 Uhr 15

Tausendmal mehr Menschen überqueren die Glienicker Brücke heute an einem Tag als in den 40 Jahren der deutschen Teilung. Das Nadelöhr im Eisernen Vorhang galt als bestbewachte Brücke der Welt. Weltberühmt wurde die „Brücke der Einheit“, wie sie zu DDR-Zeiten hieß, als Umschlagplatz für Spione. Dokumentation über einen der spannendsten Schauplätze des Kalten Krieges. dos

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben