Medien : BEST OF…

…der Woche

-

SPIELFILME

Hundstage

von Ulrich Seidl, A 2001

Mittwoch, Arte, 22 Uhr 40

Den Bewohnern einer Wiener Trabantenstadt macht eine Hitzewelle zu schaffen. Das heizt auch die Gemüter der Menschen auf, ihre Stimmung schwankt zwischen Aggressivität und Apathie. Mehrfach ausgezeichneter Episodenfilm, überwiegend mit Laiendarstellern besetzt.

Air Force One

von Wolfgang Petersen, USA 1996

Donnerstag, Vox, 20 Uhr 15

Terroristen kapern die US-Präsidentenmaschine (mit Harrison Ford), um einen General freizupressen. Die Botschaft des stuntreichen Blockbuster-Films ist simpel: Es ist so herrlich, Amerikaner zu sein. Anders lässt sich die Begeisterung nicht erklären, mit der Petersen Gut-Böse-Klischees bedient. Ein Spaß: Gary Oldman als kasachischer Schurke.

Engel in Amerika (1)

von Mike Nichols, USA 2003

Freitag, ARD, 21 Uhr 40

Elf Emmys, fünf Golden Globes, ein intellektuelles Vergnügen: Das sechsteilige New Yorker Gesellschaftsdrama um den HIV-positiven Prior, seinen labilen jüdischen Freund Louis, den heimlich schwulen Mormonen Joe und den infizierten, ultrakonservativen Topanwalt Cohn (Al Pacino!) ist eines der Highlights in diesem Fernsehfrühling.

DOKUMENTATIONEN

Joachim Bublath: Klimamodelle – die große Illusion?

Mittwoch, ZDF, 22 Uhr 15

Bricht in Deutschland bald eine Eiszeit aus, oder verwandelt sich das Land in eine subtropische Zone? Je nach Standpunkt werden die unterschiedlichsten Klimamodelle propagiert und durch die Medien getrieben. Joachim Bublath will ein wenig Klarheit in die durchaus verworrene Klimadiskussion bringen.

Wie wird man Milliardär?

Freitag, WDR, 20 Uhr 15

Ganz einfach ist es nicht, aber drei haben es in den „Klub der Milliardäre“ geschafft: Ingvar Kamprad, der Ikea-Gründer, „Mrs. Body Shop“ Anita Roddick und der russische Oligarch Vladimir Potanin. Zum Auftakt einer dreiteiligen Filmreihe gibt es ein Porträt des Schweden Kamprad, der in seinem Konzern weltweit über 70 000 Mitarbeiter in 175 Möbelhäusern beschäftigt.

THEATER

Don Carlos, Infant von Spanien

Samstag, 3sat, 20 Uhr 15

Die Inszenierung des Schiller-Stücks am Wiener Burgtheater ist für das Fernsehen bearbeitet worden, in einer Kombination aus Vorstellungsaufzeichnung, ExtraDrehs außerhalb der Bühne und mit mobilen Kameras auf der Bühne. Wegen technischer Probleme kann die Inszenierung beim „42. Theatertreffen Berlin“ nicht gezeigt werden. meh/jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben