Medien : Bis zu drei Wochen für den Austausch kalkulieren

-

Es ist eine der größten Rückrufaktionen: Insgesamt 4,1 Millionen Notebooks mit schadhaften Batteriepacks sind von dem Unternehmen Dell ausgeliefert worden und müssen nun zurückgenommen werden: Die Lithium-Ionen-Akkus, die von Sony bis Februar 2006 hergestellt wurden, sind leicht entflammbar. Mittlerweile hat Sony die Produktion umgestellt, so dass keine Gefahr mehr bestehen soll. In Deutschland wurden 90 000 Notebooks mit schadhaften Akkus verkauft.

AKKU AUSTAUSCHEN?

Die Computerbranche geht davon aus, dass nur bei Dell-Notebooks und bestimmten Sony- Akkus eine Gefahr besteht. Entscheidend sei hierbei die Qualität des Akkus sowie die Art und Weise, wie dieser durch das Notebook geladen wird. Leicht entflammbar sind Dell-Notebooks, die von Oktober 2004 bis Juli 2006 verkauft wurden. Die schadhaften Akkus wurden mit Laptops der Modelle Dell Latitude, Inspiron, XPS und Dell Precision Mobile Workstation verkauft. Einzelne Akkus, die vom Servicecenter ausgeliefert wurden, können ebenfalls leicht entzündbar sein. Auf den Batterien sind die Begriffe „Dell“, „Made in Japan“, „Made in China“ oder „Battery cell made in Japan Assembled in China“ aufgedruckt.

INFOS IM NETZ UND

PER TELEFON

Alle schadhaften Laptop- und Akkumodelle können im Internet unter www.dellbatteryprogram.com nachgeschlagen werden. Auch das für den Umtausch notwendige Formular finden Kunden hier. Weitere Informationen gibt es unter der gebührenfreien Telefonnummer 00 800-303 340 44.

AUSSTAUSCH ÜBER

DEN POSTWEG

Per Internet oder Telefon kann der Kunde die Modellnummer des schadhaften Akkus bei Dell angeben. Diese ist auf der Rückseite des Batteriepacks zu finden. Dell schickt dann einen neuen Akku zu. Beigelegt ist ein frankierter Umschlag, in dem die Kunden das alte, schadhafte Batteriepack zurückschicken können. Allerdings kann es bis zu 20 Tage dauern, bis der neue Akku beim Kunden ankommt. Trotzdem sollten betroffene Nutzer den schadhaften Akku in der Zwischenzeit nicht verwenden. Das Notebook sollte stattdessen an das Netzteil angeschlossen werden. Die leicht entflammbaren Akkus werden nur bei Dell umgetauscht. lak

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben