Medien : „Bravo“ verliert Leser, aktuelle Titel legen zu

-

Die deutschen Jugendzeitschriften müssen um ihre Leser bangen. Marktführer „Bravo“ (1,47 Millionen) hat im vergangenen halben Jahr allein 220 000 Leser verloren. Dies geht aus der neuen Media-Analyse (ma 2006 Pressemedien I) hervor. Zu den Verlierern gehören außer den Jugendmagazinen, die durchweg weniger Leser fanden, auch die Auto- und Motorsport-Zeitschriften. Für „Auto Bild“ (2,8 Millionen) wurden 170 000 Leser weniger ermittelt als bei der vorangegangenen Media-Analyse im Juli 2005. Unter den drei großen aktuellen Wochenmagazinen gewannen „Focus“ und „Spiegel“ Leser dazu. „Focus“ erreicht 6,26 Millionen Menschen (plus 230 000), „Der Spiegel“ legte um 80 000 auf 6,04 Millionen Leser zu. An der Spitze bleibt der „Stern“ mit einer Reichweite von 7,84 Millionen Lesern. „Bild am Sonntag“ erreicht 10,85 Millionen – ein Minus von 50 000 Lesern. Bei den Wochenzeitungen gewann die „Welt am Sonntag“ dagegen 120 000 Leser und liegt jetzt bei 1,28 Millionen. „Die Zeit“ blieb mit 1,44 Millionen (plus 10 000) Marktführer. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben