Brexit-Vorkämpfer und Trump-Bewunderer : Nigel Farage geht zum US-Sender Fox

Der frühere Chef der europafeindlichen Ukip-Partei, Nigel Farage, wird politischer Kommentator beim US-Sender Fox

von
Trump-Bewunderer Nigel Farage arbeitet künftig für den Trump-freundlichen US-Sender Fox.
Trump-Bewunderer Nigel Farage arbeitet künftig für den Trump-freundlichen US-Sender Fox.Foto: dpa

Der Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage, ein großer Bewunderer des neuen US-Präsidenten Donald Trump, wird Kommentator des US-Senders Fox News. Der Brite sei für „politische Analysen“ bei Fox News sowie beim Fox Business Network engagiert worden, erklärte der Medienkonzern. Nigel Farage war früher Chef der europafeindlichen Partei Ukip. Nachdem die Briten im Juni mit knapper Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der EU gestimmt hatten, sah er seine Mission erfüllt und legte den Parteivorsitz nieder. Während des US-Wahlkampfs warb Farage offensiv für Trump.

Nach seinem Wahlsieg Anfang November empfing Trump Farage mehrmals in seinem Trump Tower in New York. Der US-Milliardär ging sogar so weit, Farage auf Twitter als britischen Botschafter in Washington zu empfehlen. „Er würde einen tollen Job machen“, schrieb Trump. In einem „Bild“-Interview hatte er den Brexit als „großartige Sache“ gelobt.

Fox wird mit der Farage-Personalie sein Trump-freundliches Profil schärfen und die Moderatorin Megyn Kelly vergessen machen wollen, die Anfang des Jahres von Fox zum Konkurrenten NBC News gewechselt ist. Die 46-jährige Journalistin war während des Präsidentschaftswahlkampfes über die USA hinaus bekannt geworden, nachdem der Republikaner Donald Trump sie heftig beleidigt hatte. Megyn Kelly hatte Trump in der ersten Fernsehdebatte der republikanischen Präsidentschaftsbewerber im August 2015 auf frühere sehr herablassende Bemerkungen über Frauen angesprochen. Trump reagierte empört und attackierte sie in den Monaten danach immer wieder. So bezeichnete er sie etwa als „Tussi“. Im vergangenen Mai versöhnten sich beide öffentlich.

Fox News ist ein den Republikanern nahestehender, rechtskonservativer Sender, der zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehört. NBC News ist dagegen liberal. jbh

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben