Medien : Bundespräsident Rau würdigt Straßen-Blätter

Mit einem Advents-Grußwort hat Bundespräsident Johannes Rau Redakteure, Verkäufer und ehrenamtliche Helfer von Straßenzeitungen gewürdigt: Die Blätter würden "von Menschen gemacht, die sich selber am Rande unserer Gesellschaft fühlen oder die sich diesen Menschen besonders verbunden fühlen", schreibt Rau in den Dezember- und Weihnachtsausgaben von 40 deutschen Straßenzeitungen."

22 Blätter haben sich im "Bundesverband der Sozialen Straßenzeitungen" zusammengeschlossen. In ganz Deutschland gibt es insgesamt rund 40 Projekte mit Auflagen zwischen 2500 und 80 000 Stück. Mit jeder Mark, die aus dem Verkauf der Zeitungen gewonnen werde, würden Schritte aus dem gesellschaftlichen Abseits möglich, ermuntert Rau die Leser in seinem Grußwort: "Kaufen Sie weiterhin diese Zeitung, und unterstützen Sie so diese gute und wichtige Initiative zur Selbsthilfe."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben