Busen-Grapschen : Heufer-Umlauf entschuldigt sich für Ko-Moderator

Aufregung um angebliches Busen-Grapschen von ZDFneo-Star Joko: Nachdem im Netz immer mehr Kritik an einer Tatsch-Aktion von Joko Winterscheidt in der Sendung „NeoParadise“ vom 4. Oktober kam, hat sich sein Kumpan und Co-Moderator Klaas Heufer-Umlauf entschuldigt.

Daneben gegriffen: Die beiden "NeoParadise"-Moderatoren Joko Winterscheidt (l) und Klaas Heufer-Umlauf.
Daneben gegriffen: Die beiden "NeoParadise"-Moderatoren Joko Winterscheidt (l) und Klaas Heufer-Umlauf.Foto: dpa

Busen-Grapschen: Heufer-Umlauf entschuldigt sich für Ko-Moderator

Nachdem im Internet immer mehr Kritik an einer Tatsch-Aktion von Joko Winterscheidt in der Sendung „NeoParadise“ vom 4. Oktober kam, hat sich sein Kumpan und Ko-Moderator Klaas Heufer-Umlauf entschuldigt. „Wir haben einen Fehler gemacht, der nicht wieder vorkommen wird“, twitterte er am Montag. „Wir haben kein Taktgefühl bewiesen und lustigen Quatsch mit fahrlässigem, beleidigendem Schwachsinn verwechselt. Es tut uns ehrlich leid.“ Das ZDF wies den Vorwurf des Busen-Grapschens zurück. „Die Messehostess wurde von Herrn Winterscheidt nicht angefasst. Die Szene wurde mit ihrem Einverständnis gesendet“, erklärte der Sender in Mainz am Montag. Joko Winterscheidt sei von Klaas Heufer-Umlauf scherzhaft aufgefordert worden, eine Messehostess zu berühren. Die Berührung sei aber nur angedeutet worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar